Alles Familie.

Die Ehefrau des langjährigen Kapitäns Roy Friedrich arbeitet schon viele Jahre als Physiotherapeutin. Zuletzt leitete sie eine Praxis in Bogenhausen. Seit Juni 2021 führt sie nun eine neue Praxis in Unterhaching, ganz in der Nähe zur Bayernwerk Sportarena. „Zuerst mal alleine“, so die neue Inhaberin. „Im Laufe der Zeit kommen vielleicht noch 1 oder 2 Mitarbeiter dazu.“

Auch TSV Geschäftsstellenleiter Mihai Paduretu freut sich über die neue Partnerschaft: „Die neue Praxis von Caro liegt nicht nur in unmittelbarer Nähe zur Bayernwerk Sportarena, sondern auch zum Thomas Sportcenter, das viele unserer Sportler zum Fitnesstraining nutzen. Jetzt können unsere Volleyballer, aber auch alle anderen TSVler die neue Physiopraxis nutzen, wenn nötig.“

Physiotherapeut des Teams bleibt weiterhin Guerino Iannucci, der schon seit vielen Jahren Hachings Volleyballer knetet. Aber auch Caro Friedrich hat da schon Erfahrung: „Im November 2010 habe ich Rino mal beim Auswärtsspiel in der Champions League in Kasan vertreten und zuletzt habe ich auch schon mal den einen oder anderen Spieler in der Halle betreut, wenn er ein kassenärztliches Rezept hatte“.    

Ihr Mann, Roy Friedrich, wird nicht mehr im Hachinger Trikot auflaufen. Zumindest nicht im Spiel. Nach über 10 Jahren Bundesliga und dem einen oder anderen Rücktritt vom Rücktritt ist dieser heuer endgültig: „Ich spiele nicht mehr. Aber ich möchte gerne einmal in der Woche mit der Mannschaft trainieren, um mich fit zu halten.“ Außerdem ist Friedrich künftig fest in der Spielorganisation eingeplant: „Es ist noch nicht genau festgelegt, was ich mache. Ob es dann die Schiedsrichterbetreuung ist oder die Organisation des Auf- und Abbaus wird erst noch geklärt. Auf jeden Fall bin ich auch künftig bei den Heimspielen dabei.“

Und er hofft darauf, dass seine älteste Tochter Juna künftig auch assistiert: „Vielleicht kann sie als Ballrollerin oder Wischerin dabei sein.“    

Aktiv im Kader des TSV Unterhaching bleibt dagegen weiterhin Eric Paduretu. Der Sohn des langjährigen Hachinger Bundesligacoaches und heutigen Geschäftsstellenleiters Mihai Paduretu freut sich auf eine weitere Spielzeit in der Bayernwerk Sportarena: „Für mich ist hier alles perfekt. Ich kann neben meinem Studium professionell meinem Sport nachgehen und finde hier vor Ort perfekte Trainings- und Wettkampfbedingungen. Ich freue mich sehr, mit Unterhaching weiterhin 1. Liga spielen zu dürfen. Hoffentlich sind zur neuen Saison wieder Zuschauer erlaubt, denn ich vermisse unsere – und natürlich auch die gegnerischen - Fans in der Halle.“ Eric Paduretu spielt seit der U10 in Unterhaching, 2018 gewann er die Deutsche U20 Meisterschaft.    

Der Kader des TSV Unterhaching für die Saison 2021/22 nimmt Gestalt an und umfasst bis jetzt 6 Spieler: Leonard Graven (L, 17), Juro Petrusic (D, 18), Patrick Rupprecht (AA, 18), Jonas Sagstetter (AA, 22), Benedikt Sagstetter (Z, 20), Eric Paduretu (Z, 21),    

Zugänge: Rupprecht (AA, ASV Dachau),    

Abgänge: Steuerwald (T, ASV Dachau), Friedrich (MB; Karriereende),

Text: Jochen Wessels

Foto: Mihai Paduretu (Carolin Friedrich und Eric Paduretu)