Sozialer Aspekt als tragende Säule.

Ein weiterer Partner hat verlängert! Andrea und Andreas Schrägle, geschäftsführende Gesellschafter der RATHGEBER-Gruppe aus Oberhaching und seit über 5 Jahren zuverlässige Partner im Sponsorenpool der Volleyballabteilung des TSV Unterhaching bleiben den Hachinger Volleyballern weiterhin treu.

Herr Schrägle, warum verlängern Sie ihr Engagement beim TSV?

 „Der TSV Unterhaching ist uns über die letzten 5 Jahre unserer Partnerschaft sehr ans Herz gewachsen. Das Engagement von Mihai Paduretu mit seinem ganzen Team und den vielen freiwilligen, großartigen Helfern ist vorbildlich und belebt den Breiten- und den Spitzensport zugleich. Wir, die RATHGEBER-Gruppe als Familienunternehmen in 3. Generation, sind außerdem seit über 70 Jahren in der Region Arbeitgeber und daher regional sehr verbunden. Der soziale Aspekt, ist neben der Wirtschaftlichkeit und der Nachhaltigkeit eine tragende Säule unseres Business-Modells. Das letzte Jahr war außerdem sehr komplex und schwer für den Verein. Wir wollen als langjähriger Partner unseren Teil dazu beisteuern, der TSV Volleyballabteilung nach der Pandemie wieder auf die Beine zu helfen.“  

Wie haben Sie die letzte Saison (2020/21) gesehen?

 „Es war erwartungsgemäß eine schwierige Auftaktsaison für unsere „local heroes“ in der 1. Liga. Wir haben uns das alle sicherlich etwas anders vorgestellt, aber uns trotzdem gut geschlagen. Wir sind uns sicher, dass mit der fantastischen Unterstützung des Unterhachinger-Publikums der eine oder andere Punkt mehr drin gewesen wäre. Leider konnten auch die RATHGEBER-Volleyball-Freunde pandemiebedingt kaum unterstützen. Umso mehr gilt es für die junge Mannschaft, weiter hart zu arbeiten und die sich ergebenden Chancen nächste Saison konsequent zu nutzen.“

Was wünschen Sie sich kommende Spielzeit mehr oder besser?

 „Publikum! Jeder, der die Halle schon einmal gefüllt erlebt hat, weiß, welchen Spaß es machen kann, dieses junge Team und die Fans dahinter zu sehen. Mit begeisterten Fans in der Halle kann die Mannschaft als Team über sich hinauswachsen. Weiterhin wäre es natürlich wunderbar, wenn sich noch mehr Sponsoren finden würden, die diese attraktive Sportart unterstützen und der Fußball-Dominanz in München trotzen.“

 Das ist ein gutes Stichwort? Warum investieren Sie in eine Randsportart?

 „Weil wir der Überzeugung sind, dass Diversität sehr wichtig ist – nicht nur für den Verein, sondern für die Gemeinde und den ganzen Landkreis München. Sport ist nicht nur Fußball, sondern enorm vielseitig und sind wir doch einmal ehrlich: Mit einem spannungsgeladenen Volleyball-Spiel kann kaum eine andere Sportart mithalten. Auch für die RATHGEBER-Gruppe ist eine breite Aufstellung wichtig. Wir bedienen in Europa rund 25 000 Kunden und dies mit einem sehr breiten Sortiment an individuellen, genialen Produktkennzeichnungs-Lösungen (www.rathgeber.eu).“

 Wie sind Sie überhaupt zum Volleyball in Unterhaching gekommen?

 „Ich war mit meiner Familie öfters bei Spielen von Generali Haching gewesen. Da ist mit Mihai Paduretu über die Jahre eine Freundschaft gewachsen. Es passt einfach zwischen uns. Natürlich existieren vertragliche Vereinbarungen, aber vieles läuft über den kurzen Dienstweg oder per Handschlag. Da ist viel Sympathie von beiden Seiten vorhanden.“

 Welchen Sport betreiben Sie selbst?

 „Zu Schulzeiten unter anderem Volleyball. Aber auch Tennis, Fußball oder im Urlaub Beachvolleyball. Alles sehr gerne, was mit dem Ball zu tun hat.“

 Vielen Dank!

   

Text: Jochen Wessels

Foto: Mihai Paduretu (Andrea und Andreas Schrägle, geschäftsführende Gesellschafter der RATHGEBER-Gruppe)