Gegen den Berlinbesieger.

Am Samstag (05.12.2020) um 16 Uhr beim VCO Berlin und am Sonntag (06.12.2020) um 16 Uhr bei den Netzhoppers KW-Bestensee bestreitet der TSV Unterhaching ein Doppelspielwochenende.

Die Brandenburger spielen eine solide Saison und sorgten vor allem mit dem Viertelfinalcoup über Serienmeister Berlin Recycling Volleys für Aufsehen. Ein 0:2 drehten sie in einem Kraftakt in ein kaum für möglich gehaltenes 3:2. Der ehemalige Nationalspieler Dirk Westphal und Theo Timmermann auf außen, sowie Johannes Mönnich im Angriff machten zuletzt auf sich aufmerksam. Patrick Steuerwald ist gewarnt vor der Partie in der Landkost Arena: „KW ist gut in Schuss, das Spiel gegen Berlin war beeindruckend. Hier sind wir wieder Underdog. Aber diese Rolle kennen wir ja. Vielleicht können wir die Netzhoppers ärgern und was mitnehmen.“ Ein Vergnügungsausflug wird der Wochenendtrip auf jeden Fall nicht: „Sightseeing wird es nicht geben. Wir reisen extra schon am Freitagvormittag nach Berlin, um die acht Stunden Busfahrt dann rechtzeitig wieder aus den Knochen zu kriegen.“ Mehr Teambuilding als die gemeinsame Busfahrt ist aber nicht drin. „Wir nehmen das Wochenende sehr ernst und bereiten uns gewissenhaft auf beide Partien vor. Wenn wir was Zählbares mitnehmen könnten, wäre das ein toller Erfolg.“

Zurück

Text: Jochen Wessels

Fotos: Edmund Zuber