Zwei AlpenVolleys als Gegner im Nachholspiel.

Am Mittwoch (04. 11. 2020) tritt der TSV Unterhaching um 19 Uhr in der Großsporthalle in Bühl zum Nachholspiel des ersten Spieltags aus.

Der ursprüngliche Termin der Partie am 18.10. musste bekanntermaßen wegen der kurz zuvor zu Ende gegangenen Quarantäne des Hachinger Teams abgesagt werden. Nun folgt die Neuauflage im Schwarzwald, negative Tests vorausgesetzt. Dabei trifft Hachings Jonas Sagstetter auf zwei Spieler, mit denen er vor zwei Jahren noch gemeinsam im Trikot der AlpenVolleys auf dem Feld stand. Angreifer Niklas Kronthaler und Libero Florian Ringseis wechselten im Sommer 2020 nach dem Ende der AlpenVolleys nach Bühl und zeigten gleich ihre in Haching bekannten Qualitäten. Auch der argentinische Angreifer Tomas Lopez überzeugte seinen Coach und Landsmann Alejandro Kolevich in den ersten Partien, vor allem aber beim Sensationscoup über Berlin am Samstag. Allerdings ging der Sieg über den Serienmeister für Bühl nicht ohne Blessuren über die Bühne. Lopez und Kapitän Szabo verletzten sich gegen Berlin, Einsatz gegen Haching ungewiss. Hachings Kapitän Roy Friedrich verschwendet keine Gedanken an eine mögliche Schwächung des Gegners: „Wir sollten uns von dem Gedanken verabschieden, dass wir immer die erste Sechs unter die Lupe nehmen müssen. Gegen uns wird wahrscheinlich eher rotiert, das ist dann aber auch unsere Chance. Bühl war stark gegen Berlin, aber das am Mittwoch wird wieder ein neues Spiel. Und wenn sie uns ein bisschen unterschätzen und larifari spielen, müssen wir da sein.“ Auch Coach Patrick Steuerwald hat den Coup über Berlin verfolgt („Bühl hätte den Sack schon im dritten Satz zumachen müssen“), bleibt jedoch bei seinem Credo: „Mir egal, was der Gegner macht und wen er auf der Bank hat. Wir müssen unser Spiel machen. Ich hoffe gegenüber dem Spiel in Giesen nochmal auf eine Steigerung, auf mehr Stabilität und Konstanz.“

Die Partie in der Großsporthalle in Bühl findet, wie alle Spiele im November, ohne Publikum statt. Fans können das Spiel im Stream auf sporttotal.tv verfolgen.

Zurück

Text: Jochen Wessels
Foto: Günter Panhans