Eric Paduretu wechselt nach Österreich.

Auch Hachings Zuspieler Eric Paduretu wechselt bis Saisonende ins Ausland.    

Eric Paduretu wird bis Saisonende den österreichischen Vizemeister SK Zadruga Aich/Dob aus dem österreich-slowenischen Grenzgebiet unterstützen. Da Aich/Dob neben der österreichischen Liga auch in der MEVZA (einer grenzübergreifenden Liga mit Teams aus Österreich, Slowenien, Kroatien und der Slowakei) spielt und dort das Final 4 spielen wird, muss Hachings junger Zuspieler alleine von Mitte Januar bis Mitte Februar 13 Spiele absolvieren.

„Der zweite Zuspieler von Aich/Dob hat sich verletzt und Zadruga will für die MEVZA und die anstehenden Play-Offs in der Liga breit aufgestellt sein“, weiß Hachings Sportdirektor Mihai Paduretu zu berichten. Paduretu junior selber freut sich: „Ich kann meine anstehenden Uniprüfungen online halten. Zudem kann ich tolle neue Erfahrungen in einem internationalen Team mit vielen Ausländern sammeln.“

Text: Jochen Wessels
Foto: Edmund Zuber